14. Februar 2018

Pächti-Chor für Kinderlachen

«Um 19.00 Uhr, Petrus sei gedankt für trockenes Wetter, konnte auch das diesjährige Adventssingen pünktlich beginnen», heisst es auf dem Blog der Schule Pächterried im zürcherischen Regensdorf.

«Als Einstieg sangen die Kindergartenkinder „Vier Cherze“. Passend dazu haben sie leuchtend-gelbe Kronen gebastelt, was dem ganzen Bild einen weihnachtlichen Charme verlieh. Nach dem einstimmenden Weihnachtsgruss in sämtlichen Sprachen durfte der Organisator des Adventssingens, Daniel Baumann, mit der Aufführung beginnen. Mit im Programm waren Hits wie „An Angel“, „We wish you a merry christmas“ oder auch Interpretationen vom „Migros- und Coop-Weihnachtssong“. Grossartig sang dabei nicht nur der Pächti-Chor, sondern vor allem auch unsere muitgen Solistinnen und Solisten. 

Zahlreiche Eltern, Grosseltern, Geschwister, Verwandte und ehemalige Schüler, lauschten freudig gespannt den fast 400 Schülerinnen und Schüler. Mit langem Applaus bedankte sich das Publikum beim Chor für die gelungene Aufführung. Jetzt hatten alle Besucher sowie alle Sängerinnen und Sänger eine Stärkung verdient. Der Elternrat der Schule Pächterried hatte warmen Punsch bereitgestellt, dazu durfte man am Markt flanieren und sich mit Guetzli und Kuchen stärken. Herzlichen Dank an alle fleissigen Heinzelmännchen! 

Der Erlös aus dem anschliessenden Weihnachtsmarkt mit den liebevoll hergestellten Bastelsachen kommt dieses Jahr der Stiftung Theodora zu Gute. Herzlichen Dank allen, die uns sowie die Stiftung mit einem kleinen Beitrag unterstützt haben. Und was wäre das Adventssingen ohne ein Highlight zum Schluss: Kurz nach dem Konzert begann es zu schneien – passend zum Motto „White Christmas“!»

Was für eine tolle Aktion von so vielen fleissigen Kindern und Jugendlichen! Wir danken euch herzlich für euren tollen Einsatz, mit dem ihr ganz viel unbezahlbare Kinderlachen schenkt!

Mehr Aktuelles vom ‹Pächti› gibt’s hier.

 

Schulbasar mit Selbtsgemachtem

Nächster Artikel