14. Juni 2024

Partnerschaftsabkommen mit pädiatrie schweiz

Im Rahmen der Generalversammlung von pädiatrie schweiz haben Dr. Philipp Jenny, Präsident von pädiatrie schweiz und André Poulie, Gründer und Direktionsmitglieder der Stiftung Theodora ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet.  

pädiatrie schweiz ist die offizielle von der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (Foederatio Medicorum Helveticorum, FMH) anerkannte Fachgesellschaft in der Kinder- und Jugendmedizin. Die Mission dieser Gesellschaft ist ausgerichtet auf das Kindswohl in der Schweiz. Auch die Stiftung Theodora hat es sich zum Ziel gesetzt, das Wohl der Kinder zu fördern, indem sie seit 1993 Kindern in Spitälern Lachen, Freude und wertvolle Momente der Abwechslung schenkt.  

Bereits seit 1994 steht die Stiftung Theodora unter der Schirmherrschaft von pädiatrie schweiz. Mit der Unterzeichnung des Partnerschaftsabkommens wird diese Zusammenarbeit verstärkt, indem Synergien in der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit genutzt und der Austausch von Kompetenzen gefördert werden. 

Dr. Philipp Jenny wertschätzt die Arbeit der Stiftung: «Die Traumdoktoren sind eine wertvolle Unterstützung bei der Behandlung der kranken Kinder und nicht mehr aus dem Spitalalltag wegzudenken.» Auch André Poulie, Gründer der Stiftung Theodora ist erfreut über die Unterzeichnung des Partnerschaftsabkommens: «Wie auch die Kinderärztinnen und Kinderärzte haben wir das Wohl des Kindes als oberstes Ziel. Für uns ist es eine Freude und Ehre, künftig noch enger mit pädiatrie schweiz zusammenzuarbeiten». 

H&M Schweiz schenkt mit Round-Up Aktion Kinderlachen

Nächster Artikel