Wie alles begann…

Die Stiftung Theodora wurde 1993 auf Initiative der Brüder André und Jan Poulie gegründet, die die Stiftung nach ihrer Mutter Theodora benannten.

 

Als Kind musste André Poulie nach einem Unfall mehrere Monate im Spital verbringen. Die regelmässigen Besuche seiner Mutter Theodora bereiteten ihm viel Freude. Diese Besuche brachten die beiden Brüder viele Jahre später auf die Idee, den Alltag von Kindern im Spital oder in spezialisierten Institutionen durch Lachen zu erleichtern.

Foto: André Poulie, im Alter von 11 Jahren während seinem Spitalaufenthalt, mit seiner Mutter Theodora.

Theodora und Jan Poulie

1993

Erster Besuch der Stiftung Theodora von Doktor Bobo im CHUV

Erster Besuch im CHUV

April 1993

Erster Besuch von zwei Traumdoktoren im CHUV in Lausanne im Rahmen eines Pilotprojekts.

André und Jan Poulie Gründer der Stiftung Theodora.

Gründung der Stiftung

September 1993

Angesichts der Begeisterung des Pflegepersonals, der Kinder und der Familien gründeten André und Jan Poulie die Stiftung Theodora, um die Besuche der Traumdoktoren im CHUV auf Dauer zu gewährleisten.

Erste Besuche in der Deutschschweiz

Dezember 1993

Die ersten Traumdoktor-Besuche in der Deutschschweiz finden im Spital in Biel statt.

1994

Erste Spitalbesuche in der italienischen Schweiz

April 1994

Die ersten Traumdoktor-Spitalbesuche in der italienischen Schweiz finden am 1. April in Mendrisio und am 20. April in Lugano statt.

1995

Anerkennung als gemeinnützig

Juni 1995

Die Stiftung Theodora wird als gemeinnützig anerkannt.

1996

20 Spitäler

Januar 1996

Die Traumdoktoren besuchen in der Schweiz wöchentlich bereits 20 Spitäler.

1998

Neues Programm «Herr und Frau Traum»

Januar 1998

Das Programms «Herr und Frau Traum» für Kinder mit einer Behinderung startet in Genf.

2003

10-jähriges Jubiläum

April 2003

Die Stiftung Theodora feiert ihr 10-jähriges Bestehen.

2005

Eröffnung des Büros in der Deutschschweiz

September 2005

Das Büros in der Deutschschweiz wird in Hunzenschwil (AG) eröffnet.

2006

Duttweiler-Preis

Oktober 2006

Die Stiftung Theodora erhält den «Adele Duttweiler Preis».

2007

Doron-Preis

Oktober 2007

Die Stiftung Theodora erhält den «Doron Preis».

1. Nacht des Lachens

November 2007

Die 1. Ausgabe der «Nacht des Lachens» findet in Lausanne statt.

2010

Raiffeisenpreis

August 2010

Die Stiftung Theodora erhält den Raiffeisenpreis.

2011

80’000 Kinderbesuche

Dezember 2011

Im 2011 wurden erstmals 80’000 Kinderbesuche von den Traumdoktoren realisiert.

2012

«Kleines Orchester der Sinne» im Schul- und Förderzentrum Wenkenstrasse in Riehen.

Start des Programms «Kleines Orchester der Sinne»

Januar 2012

Das Programm «Kleines Orchester der Sinne» für Kinder mit einer Behinderung startet in Chambesy.

Start des Programms «Die kleinen Champs»

September 2012

Das Programms «Die kleinen Champs» für Kinder und Jugendliche mit Übergewicht startet in Aarau.

58 Traumdoktoren

Oktober 2012

Bereits 58 Traumdoktoren bereiten im Auftrag der Stiftung magische Momente.

2013

1 Mio. Kinderbesuch

Januar 2013

Der millionste Traumdoktor-Kinderbesuch in der Schweiz wird verzeichnet.

Guiness Record Bundeshaus Bern

Guinness-Rekord

März 2013

Guinness-Rekord für die meisten Traumdoktoren an einem Ort: Anlässlich des 20. Jubiläums versammeln sich 150 Theodora-Künstler vor dem Bundeshaus

2014

Start des Programms «Operationsbegleitung»

September 2014

Das «Operationsbegleitungsprogramm» startet in Zürich.

2015

Neues Logo

April 2015

Die Stiftung Theodora erhält ein neues Logo.

100‘000 Kinderbesuche

Dezember 2015

Im 2015 wurden erstmals 100‘000 Kinderbesuche von den Traumdoktoren realisiert.

2016

Bundesrats-Erwähnung in Rede

März 2016

Johann Schneider-Ammann erwähnt die Stiftung Theodora in seiner berühmten Rede anlässlich des «Tags der Kranken».

Neu diplomierte Traumdoktoren bei der Abschlussfeier 2016

15 neue Traumdoktoren

Juli 2016

15 angehende Traumdoktoren haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

2017

Operationsbegleitungen in zwei neuen Spitälern

März 2017

Das Operationsbegleitungsprogramm wird in zwei neuen Spitälern lanciert: dem Regionalspital in Bellinzona und dem Spital Riviera-Chablais (Aigle).

2018

Neue Kooperationen

März 2018

Das Operationsbegleitungsprogramm startet am Kinderspital in Luzern und am Augenspital Jules Gonin in Lausanne.

1,5 Millionen Kinderlachen

September 2018

25 Jahre Stiftung Theodora: Bis zu diesem Zeitpunkt haben die Theodora-Traumdoktoren über 1,5 Millionen Kinderbesuche realisiert.

2019

25 Jahre Zusammenarbeit

Dezember 2019

Die Stiftung Theodora feiert 25 Jahre Zusammenarbeit mit den Spitälern in Lausanne (CHUV und HEL), Sion, Mendrisio und Lugano.

2020

Pandemiebedingte Sondermission

April 2020

Angesichts der Covid-19-Pandemie erfindet sich die Stiftung Theodora neu und bietet im Rahmen einer «Sondermission Lachen» drei neue Angebote: Besuche im Freien, Virtuelle Live-Besuche und Videos.

19 neuen Traumdoktoren der Stiftung Theodora

19 neu diplomierte Traumdoktoren

Dezember 2020

Derzeit schenken 75 Künstlerinnen und Künstler der Stiftung Theodora in Spitälern und spezialisierten Institutionen in der ganzen Schweiz Kinderlachen.

2021

Woche des Glücks

März 2021

Die 7. Ausgabe der Woche des Glücks war mit mehr als 2’500 gesammelten Selfies und zahlreichen dadurch ermöglichten Besuchen ein voller Erfolg.

V.l.n.r.: Mirjam Weber und Gilbert Zulian von der Krebsliga Schweiz mit Dr. Chaussette und André Poulie.

Anerkennungspreis der Krebsliga Schweiz

November 2021

Mit dem Anerkennungspreis würdigt die Krebsliga Schweiz Personen und Organisationen, die sich mit ihren Projekten für die Verbesserung der Situation von Krebsbetroffenen einsetzen.